Tag der Artenvielfalt 2018 in der Vulkanregion Laacher See

Entdecker-Tag für die ganze Familie am 17. Juni! „Was krabbelt und fliegt vor unserer Haustür?“ Welche Arten werden weniger, welche haben sich „stabilisiert“, werden manche sogar mehr?

Diese Fragen beschäftigen nicht nur die Fachwelt. Am Sonntag, 17. Juni, können sich Neugierige in der Vulkanregion Laacher See mit Walter Müller auf „Naturpirsch“ begeben. Seit vielen Jahren werden Pflanzen- und Tierwelt durch gezielte Aktivitäten im Rahmen der Geo-Tage der Artenvielfalt untersucht.

Rund um den Brenker Ortsteil „Fußhölle“ gibt es eine bemerkenswerte Flora und Fauna. Am Sonntag, dem 17. Juni, bietet die „Sagenhafte Vulkanregion Laacher See“ mit Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz einen ca. zweieinhalbstündigen Spaziergang an, bei dem interessierte Teilnehmer selbst entdecken, fangen und bestimmen können. Sicherlich werden dabei auch Naturkenner überraschend Neues erfahren.

Da die Teilnehmerzahl leider auf 15 Kinder begrenzt ist, werden interessierte Familien gebeten, sich frühzeitig bei der Tourist-Information Tel.: 02636 / 19433 anzumelden.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

www.vulkanregion-laacher-see.de

Veröffentlicht: Montag, 14. Mai 2018 14:13