Saalü!

Das Heimatprojekt schickt im 24. Jahr drei eigenwillige Dorf-TÜV-Prüfer durchs Land - Samstag, 20. Oktober 2018, 19.30 Uhr in Glees!

Saalü! ist in Rheinland-Pfalz eine Institution. Seit 1994 ist das Heimatprojekt, eine Ver-anstaltung des Kultursommers Rheinland-Pfalz, in mehr als 300 Dörfern von Saal zu Saal gewandert. Diese Saison ist das Dorfsaalspektakel mit neuem, zeitgemäßem Konzept wieder in allen Regionen des Landes unterwegs. Am Samstag 20. Oktober gastiert SAALÜ im Bürgerhaus Glees.

Der Star jedes Saalü!-Abends ist das Dorf. Für jedes erfindet sich Saalü! neu. Denn da die Dörfer so verschieden sind wie ihre Menschen, ist jeder Abend Überraschung, Unikat … und andernorts so nicht wiederholbar. Jeder Abend ist ein Gesamtkunstwerk aus Kabarett, Musik, Kleinkunst und den großen und kleinen Wundern, die in jedem Dorf zu finden sind. Nur eben in jedem Dorf andere.

Nicht nur Theater, Orchester und Karnevalisten glänzen bei Saalü! – das Dorf selbst mit Geschichte, Gegenwart und Zukunft wird von den Saalü!-Bühnenprofis unter die Lupe ge-nommen. Dafür schickt Saalü! drei Dorfinspektoren vom Ministerium des Innern, für Sport, Spaß und Infrastruktur. Sie prüfen Glees im eingehenden Dorf-TÜV auf Herz und Nieren.

Abteilungsleiter Müller ist zuständig für das Chefgespräch. Bürgermeister (und noch mehr Bürgermeisterinnen) in ganz Rheinland-Pfalz haben diesen Mann in guter Erinnerung. Jeden Amtsträger führt er in die Niederungen und Abgründe lokaler Tagespolitik und entlockt ihnen so manches Staatsgeheimnis. Er ist der „Bürgermeisterflüsterer“.

Herr Welte, sein wissenschaftlicher Mitarbeiter, ist leidenschaftlicher Dorfdatensammler. Was er nicht in seinen Akten findet, hat er im Kopf - irgendwo. Zur Not befragt er sein Klemmbrett oder die anwesenden Einheimischen.

Frau Drops hat sich im Laufe ihres nun doch schon 30-jährigen Praktikums in vielen und vielseitigen Fortbildungen schier unglaubliche Fähigkeiten angeeignet. Sie kann und macht Lachtherapie und Zumumba, einen Tanzcrashkurs oder den Gesangs-Rambazotti. Alles im Einsatz und im Dienst für den Dorf-TÜV.

Die Inspektoren sind neugierig: Wie reden die Menschen hier? Worauf sind sie stolz? Was ist gut im Dorf, was schön und wo soll’s hin? Lebt man hier (gerne) oder wird nur noch gewohnt? Bleibt die Jugend? Gibt’s Kinder oder wird ausgestorben? Ist die Kanaldeckelstrecke nach Burg-brohl befahrbar oder eine Schlaglochpiste? Ist das Dorf pleite oder reicht die Hundesteuer? Gibt’s noch eine Wirtschaft und wann hat der „Open“ offen? Geschäfte? Handwerker oder nur noch ein Nagelstudio? Machen alle bei den Vereinen mit oder sind’s immer nur die üblichen Verdächtigen? Was wird aus der Kirmes, wo Frau Conrad frisch verliebt ist und nicht mehr kommt? Gibt’s noch Bauern, die Kartoffeln anbauen oder nur Energielandwirte, die Wind säen und Sturm oder Photovoltaik-Strom und Biogas ernten? Gibt’s noch Hühner, Hähne … oder muss der Bürgermeister schon selber krähen?

Vom Heimat-Lied und -Film über Geschichten aus Dorf und Saal bis hin zum einzig wahren, ultimativen Satz des Bürgermeisters zu seinem Dorf nutzen sie jede Möglichkeit, um alle und alles kennen zu lernen. SAALÜ! Ein unvergesslicher Gemeinschaftsabend mit Talk, Theater, Comedy und ganz viel Dorf.

Also Hereinspaziert! Zum Heimatvarieté! Am 20. Oktober um acht nach Glees ins Bürgerhaus!

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 10,- Euro im Gabors Bistro (Tel. 02636/808195) Mühlweg 4 und bei Ortsbürgermeister Manfred Hürter (Tel. 02636/3119) E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Zisser Berg 25. An der Abendkasse kosten die Karten 13,- Euro.

Veröffentlicht: Montag, 24. September 2018 15:07