Bus

Auf, ins kühle Nass! Mit dem ÖPNV zu Schwimmbädern und Badeseen. Die Temperaturen steigen – der Sommer ist da! Wer lechzt da nicht nach einer Erfrischung in einem der zahlreichen Badeseen und Freibäder in der Vulkanregion Laacher See? In einer Doppelgrafik stellen wir heute den Weg mit Bus & Bahn zu gut erreichbaren Bädern vor.


Badefreuden I: Laacher See und Vulkanbad Mendig

Wer im mittleren oder östlichen Teil der Vulkanregion wohnt, erreicht am Einfachsten den Laacher See oder das Mendiger Vulkanbad. Beide Bademöglichkeiten verfügen über Haltestellen „vor der Tür“ und werden täglich im Takt angefahren.

Die Haltestelle „Maria Laach, Camping/Laacher See“ erschließt die Liegewiese und Bademöglichkeit am Campingplatz Laacher See. Nach wenigen Metern Fußweg kann man sich hier schon in die Fluten stürzen. Wer dem See ein Freibad vorzieht, ist wenige Haltestellen weiter am Ziel! Nächster Halt: „Mendig, Vulkanbad“! Auch hier ist es nur ein kurzer Fußweg von der Haltestelle bis ins kühle Nass! Übrigens: An beiden Bädern besteht auch die Chance auf eine Partie Minigolf! Am Laacher See liegen die Bahnen direkt am Eingang zum Campingplatz, in Mendig beim Hotel Hansa direkt an der Haltestelle.

Bootssteg Maria Laach

Gemeinsam haben beide Bäder den guten Taktverkehr mit den Linien 810 und 819! Die Linie 810 fährt umsteigefrei von Sinzig über Waldorf, Niederzissen und Wehr zum Laacher See und nach Mendig. Auch von Mayen her wird die Verbindung täglich bedient. Die Linie fährt unter der Woche jede Stunde, am Wochenende im Zweistundentakt. In Niederzissen kann man zudem immer direkt in die Linie 800 umsteigen in Richtung Burgbrohl/Bad Breisig oder Königsfeld/Bad Neuenahr. Die zweite Linie, die Linie 819 ergänzt die Linie 810 zwischen Laacher See und Mendig zum täglichen Stundentakt. Zusätzlich fährt sie am Wochenende alle zwei Stunden über den Bahnhof Engeln (Anschluss Vulkan-Expreß) nach Kempenich. Unter der Woche werden hier zwei Fahrten angeboten.


Badefreuden II: Freizeitbad Brohltal und Riedener Waldsee

Auch wer im oberen Brohltal wohnt oder Urlaub macht, kommt bequem zum Planschen oder Bahnen ziehen. Hier bietet es sich an, das Freizeitbad Brohltal in Weibern oder den unweit gelegenen Riedener Waldsee anzusteuern.

Von der Haltestelle „Weibern, Hommersberg/Freibad“ ist das Freizeitbad Brohltal über einen sicheren Fußweg nur noch wenige hundert Meter entfernt. Nach ein paar Minuten ist man schon mitten in dem idyllisch gelegenen Badeparadies abseits jeglicher Hektik. Wenige Kilometer weiter lockt der Riedener Waldsee mit Badespaß in natürlicher Umgebung. Auch hier weist der Haltestellenname unmissverständlich den Weg: „Rieden, Waldsee“.

Riedener Waldsee

Erreichbar sind beide Bäder täglich im Takt mit der Linie 820 bzw. 821. Die Linie 820 stellt unter der Woche mindestens alle 2 Stunden (vielfach auch stündlich) umsteigefreie Verbindungen von Kempenich, aber auch von Hausten, Volkesfeld, Rieden und Mayen her. Am Wochenende übernimmt die Linie 821 alle 2 Stunden diese Strecke und fährt zusätzlich bis zum Bahnhof Engeln, wo auf den „Vulkan-Expreß“ umgestiegen werden kann. In Kempenich bestehen täglich sehr gute Anschlüsse in Richtung Spessart/Hannebach/Schelborn (Linie 811) und Hohenleimbach/Adenau (Linie 815).


Und was kostet’s?

Allen Schülern und Studenten sei zum Ferienbeginn das „Schüler-Plus-Ticket“ des VRM empfohlen – für nur 113 € im Jahr, geht es damit kreuz und quer durch den VRM und natürlich auch zum Lieblingssee! Auch Urlauber mit VRM-GästeTicket genießen freie Fahrt. Ansonsten empfiehlt sich meist die Minigruppenkarte für bis zu 5 Personen für maximal 23,60 €. Auf kurzen Strecken ist man noch weit günstiger unterwegs: von Spessart zum Freizeitbad Brohltal in Weibern geht’s zu fünft schon für 10,50 € und wieder zurück, von Niederzissen zum Laacher See ebenso. Wer alleine unterwegs ist, erhält mit VRM-MobilCard 20%, mit BahnCard sogar 25% Rabatt. Weitere Infos zu Fahrplänen und Preisen gibt es im Internet unter www.vrminfo.de.

Veröffentlicht: Montag, 08. Juli 2019 16:01
Zugriffe: 26