Ausblick Breisig

Teil 9: Eifelleiter-Etappe 1 von Bad Breisig nach Niederzissen! Im heutigen 9. Teil unserer ÖPNV-Serie werden wieder die Wanderschuhe geschnürt: Auf der bestens mit Bus & Bahn erreichbaren ersten Etappe der Eifelleiter machen wir uns auf den Weg vom Rheinufer in Bad Breisig über 15,7 km hinauf bis nach Niederzissen.

Los geht es im Kurpark unweit des Bahnhofs Bad Breisig, wo zwei Mal pro Stunde die Züge der Linien RE 5 und RB 26 sowie der Regiobus 800 hält. Entlang der Römerthermen führt der Weg steil bergan zu einer Keltischen Höhensiedlung. Sagenhafte Ausblicke über das Rheintal belohnen für diese erste Anstrengung. Weiter führt der Weg durch den Wald bis zum Segelflugplatz Mönchsheide bei Franken, wo der bewirtschaftete Gutshof zu einer Einkehr einlädt.

Quer durch ein Wildgehege führt die Route weiter auf die Höhe östlich von Waldorf, die tolle Blicke ins Vinxtbachtal und in Richtung Burg Olbrück ermöglicht. Nach der Querung des Tals geht es wieder bergan zum Bausenberg, einem der besterhaltenen Hufeisen-Vulkankrater weit und breit. Am südlichen Hang umrunden wir den Berg und können uns nun entscheiden, ob wir über den beschilderten Zuweg zum Bahnhof Niederzissen hinablaufen oder die am Wegesrand gelegene Bushaltestelle „Abzw. Bächelsberg“ für unsere Rückreise nutzen.

 

Per Bus zurück zum Startpunkt

Die erste Etappe der Eifelleiter bietet sich perfekt für eine Rückfahrt mit dem ÖPNV zum Ausgangspunkt an: Von Niederzissen fährt der Regiobus 800 am Wochenende alle zwei Stunden, unter der Woche sogar stündlich zurück nach Bad Breisig. Die nächstgelegene Haltestelle in Niederzissen befindet sich auf Höhe der Kreuzung der Eifelleiter mit der L88 und trägt den Namen „Abzw. Bächelsberg“. Über den beschildeten Zuweg kann man alternativ auch zum Bahnhof Niederzissen gelangen. Hier hält ebenfalls der Regiobus 800, zusätzlich kann man von hier aus mit dem „Vulkan-Expreß“ in Richtung Brohl zurückfahren und dort auf die RB 26 nach Bad Breisig umsteigen. Wer aus Richtung Bad Neuenahr zur Eifelleiter nach Bad Breisig angereist ist, kann von Niederzissen mit dem Bus auch umsteigefrei zurück an die Ahr fahren.

Wer nicht ganz so weit laufen möchte oder z.B. bei einem Wetterumschwung in Waldorf abbrechen möchte, kann von dort (Haltestelle „Vinxtbachhalle“) den Regiobus 810 nutzen. Dieser bringt uns entweder nach Niederzissen mit gutem Anschluss zur Linie 800 (s. oben) oder zum Bahnhof Sinzig, wo direkter Anschluss zu den Zügen nach Bad Breisig / Koblenz sowie Bonn / Köln besteht. Auch die Linie 810 fährt montags bis freitags stündlich, am Wochenende alle zwei Stunden.

 

Tickets

Die Fahrkarten für die Rückfahrt (oder für die Anreise zur Eifelleiter) sind direkt im Bus erhältlich. Eine Einzelfahrt von Niederzissen oder Waldorf zurück nach Bad Breisig kostet z.B. 3,90 € (20 % Rabatt mit BahnCard, 25 % mit VRM-MobilCard), ab vier Personen lohnt sich bereits die Minigruppenkarte für 15,70 €, die als Tageskarte beliebig viele Fahrten ermöglicht. Wer für die Rückfahrt den nostalgischen „Vulkan-Expreß“ vorzieht, zahlt pro Person von Niederzissen nach Brohl 8,00 € plus 1,95 € für Zug oder Bus von Brohl nach Bad Breisig.

 


 

Weitere Infos zu Fahrplänen und Preisen gibt es im Internet unter www.vrminfo.de

 

Veröffentlicht: Mittwoch, 07. August 2019 11:22
Zugriffe: 43