42 Schülerinnen und Schüler unterzeichneten im feierlichen Rahmen ihre Ausbildungsplatzgarantie

Burgbrohl. Kürzlich fand zum fünften Mal die Vertragsunterzeichnung der BIG-Schüler der Realschule plus Niederzissen statt. Damit haben bereits über 250 Schülerinnen und Schüler diesen Vertrag unterzeichnet und damit einen wichtigen Meilenstein in die eigene berufliche Zukunft gelegt.

In dem besonders beeindruckenden Ambiente der Kaiserhalle Burgbrohl eröffnete der Chor der sechsten Klassen mit dem Song „An Tagen wie diese“ den Abend. Danach begrüßte der Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Burgbrohl, Walter Schneider, als Hausherr die anwesenden Gäste. Mit einem Zitat von Henri Ford: „Es gibt mehr Leute die kapitulieren, als die die scheitern“ motivierte er die Schüler an sich zu glauben und ihre angestrebten Ziele auch zu erreichen.

Es folgte die Ansprache von Schulleiter Timo Djelassi, der nochmals hervorhob, dass die Realschule plus Niederzissen mit ihrer Ausbildungsplatzgarantie zu den innovativsten Schulen des Landes Rheinland-Pfalz gehört und er bedankte sich in diesem Zusammenhang besonders bei seinem engagierten Kollegium.

Nach einem weiteren Liedbeitrag der Klasse sechs sprach der diesjährige Schirmherr des Abends, Herr Thomas Wolff, Geschäftsführer der Firma wolfcraft. Thomas Wolff zählte in seiner Rede auf, auf was wir alles stolz sein können und was alles in Deutschland hervorragend läuft: Neben dem „german Mittelstand“ erwähnte er das großartige duale Berufsausbildungssystem, Stabilität, Infrastruktur, soziale Marktwirtschaft, offene Grenzen und den nicht selbstverständlichen Frieden. Er ermutigte in seiner nachhaltigen Rede die Schülerinnen und Schüler dazu, wie ein Staffelläufer, den Stab anzunehmen und voranzulaufen. Evolution statt Revolution sollte ihr Motto für die Zukunft werden und dazu wünschte der Schirmherr alles Gute.

Es folgten die Worte von Johannes Bell, der als Verbandsbürgermeister zugleich Schulträger der Realschule plus Niederzissen ist. „Heute ist ein schöner Tag“ war die Botschaft seiner Rede, nicht nur für die vertragsunterzeichnenden Schüler, die stolzen Eltern und das Kollegium. Nein, auch ein schöner Tag für die Verbandsgemeinde, denn das BiG-Projekt bietet den Schülerinnen und Schülern eine gute Zukunft in der Region.

Die Gesangsgruppe der Klassenstufe sieben sang im Anschluss „Follow me“ bevor die Arbeitsagentur ließ es sich nicht nehmen, den zukünftigen BiG-Schülern zu gratulieren. Herr Patrick Stein, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit lobte die Einmaligkeit des BiG-Projektes und die damit verbundene Bedeutung für den heimischen Arbeitsmarkt.

Der Kreislehrlingswart Rolf Genn brachte ebenfalls im Namen der Kreishandwerkerschaft seine Glückwünsche zum Ausdruck und zeigte die Möglichkeiten, die das Handwerk bietet, den Gästen auf.

Der Chor der sechsten Klassen lockerte mit einem Rock ´n` Roll das Programm erneut auf, bevor es Ernst wurde. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 9 R gingen nun einzeln auf die Bühne und unterzeichneten nun „ihren BiG-Vertrag“. Damit erwerben die Schülerinnen und Schüler aber nicht nur das Recht auf einen Ausbildungsplatz, sondern gehen auch eine Reihe von Verpflichtungen ein, an die sich in den kommenden zwei Jahren halten müssen. Erst dann steht einer tollen Ausbildung nichts im Wege. Da dies bereits über 200 Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren erreicht haben, waren alle neuen „BiG-Schüler“ sehr zuversichtlich und äußerten: „Ja, das schaffen wir….“


 BUZ: 42 Schülerinnen und Schüler unterzeichneten im feierlichen Rahmen ihre Ausbildungsplatzgarantie

Veröffentlicht: Mittwoch, 25. September 2019 10:10
Zugriffe: 60