Die Kultur- und Erlebniswoche „Nacht der Vulkane“ stellt den Höhepunkt im jährlichen Veranstaltungsreigen der Ferienregion Laacher See dar und ist aus dem Kulturkalender nicht mehr wegzudenken.

Sie sollte in diesem Jahr bereits zum 15. Mal stattfinden und war vom 19. bis 26. Juli geplant. Für den feierlichen Abschluss war das traditionelle Lichterfest in Hain vorgesehen, welches auch im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zu dem 50-jährigen Jubiläum der Verbandsgemeinde Brohltal stand. Die Gäste konnten sich wie immer auf eine abwechslungsreiche Woche mit vielen interessanten Programmpunkten freuen - doch daraus wird nun leider nichts!

Da die Nacht der Vulkane alljährlich tausende Besucher anzieht, fällt sie unter den Begriff der Großveranstaltung, die Corona-bedingt bis Ende August leider verboten sind. Die Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz, die Stadt Mendig, die Ortsgemeinde Nickenich sowie das Kloster Maria Laach als Veranstalter des Events haben sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht, aber die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher haben absoluten Vorrang. Wir hoffen jedoch, dass die hochkarätige Veranstaltungswoche Ende Juli im nächsten Jahr wieder ohne Einschränkungen stattfinden kann.

Weitere Informationen, auch zu den bislang weiteren geplanten Veranstaltungen in diesem Jahr, erhalten sie bei der Tourist-Information Vulkanregion Laacher See (Tel. 02636/19433 oder | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.vulkanregion-laacher-see).

Veröffentlicht: Freitag, 05. Juni 2020 12:58
Zugriffe: 146