Die Zahl der Corona-Infektionen steigen deutschlandweit, im Kreis Ahrweiler und auch in der Verbandsgemeinde Brohltal rasant an. Der Inzidenzwert der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner lag im Kreis Ahrweiler zum Wochenbeginn bei 121 und in der Verbandsgemeinde waren 18 Personen infiziert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat daher zusammen mit den Ministerpräsidenten/innen der Bundesländer einschneidende Beschränkungen beschlossen, die seit Montag, 2. November, bis Ende des Monats deutschlandweit gelten. Die Maßnahmen zielen darauf ab, Abstand zu halten und Kontakte mit anderen Personen auf ein unbedingt erforderliches Mindestmaß zu reduzieren, um die weitere Ausbreitung der Pandemie zu stoppen. Wirkung können diese Maßnahmen jedoch nur entfalten, wenn sich alle – auch im privaten Bereich - daran halten und dadurch das Infektionsgeschehen unterbrochen und eingedämmt wird.

In einer Telefonkonferenz haben sich die Ortsbürgermeister/innen des Brohltals mit Bürgermeister Johannes Bell zur Umsetzung der Vorgaben darauf verständigt, im November sämtliche Gemeindehallen, Bürgerhäuser, Grillhütten und Sporteinrichtungen in der gesamten Verbandsgemeinde komplett zu schließen. Lediglich notwendiger Schulsport soll möglich bleiben.

Weiterhin sind alle kulturellen oder gesellschaftlichen Veranstaltungen abgesagt. Dies gilt auch für die beliebten Umzüge und anschließenden Feierlichkeiten anlässlich Sankt Martin in allen Ortsgemeinden und vielen Ortsteilen. 

Die Gremiensitzungen der Verbandsgemeinde und der Ortsgemeinden werden drastisch reduziert und auf unbedingt notwendige Entscheidungen begrenzt, die keinen Aufschub dulden. Weiterhin sollen Telefon- oder Videokonferenzen sowie das schriftliche Umlaufverfahren genutzt werden.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung können nur nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich im Rathaus Niederzissen besucht werden. Kontakt über Telefon ist möglich unter 02636/9740-0 (Zentrale) oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die direkten Kontaktdaten der Mitarbeiter/innen findet man im Internet unter www.brohltal.de / Rathaus / Mitarbeiter von A-Z.

Einen eindringlichen Appell richten die Bürgermeister/innen abschließend nochmals an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, auch im privaten Bereich Kontakte auf das unbedingt Erforderliche zu beschränken und eigenverantwortlich mit der Situation umzugehen: „Nur wenn wir alle auf möglichst viele Kontakte verzichten und insbesondere die AHA-Regeln konsequent einhalten (Abstand halten, Hygienevorschriften beachten und Alltagsmaske tragen), kann das Infektionsgeschehen wirksam eingedämmt werden“. Weiterhin bitten sie um einen sorgsamen Umgang bei dem Besuch von Kinderspielplätzen, die bewusst offengehalten werden sollen. Auch bei solchen Besuchen ist die Kontaktbegrenzung auf bis zu maximal zwei Haushalte mit maximal zehn Personen zu beachten.

Veröffentlicht: Montag, 02. November 2020 15:58
Zugriffe: 221