Das Foto zeigt Bürgermeister Johannes Bell, Abwassermeister Arnd Millard und den Leiter des Entsorgungs- und Servicebetriebes Bad Breisig / Brohltal, Bernd Lischwé. (v.l.n.r.)

Junge Umweltschützer sind stets gesucht! Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat die Kläranlage Brohltal erneut für weitere fünf Jahre als Ausbildungsbetrieb zertifiziert. Die Anerkennung wird aufgrund der Ausstattung entsprechend dem Stand der Technik sowie dem Engagement des Betriebspersonals ausgesprochen.

Bürgermeister Johannes Bell und der Leiter des Entsorgungs- und Servicebetriebes Bad Breisig / Brohltal, Bernd Lischwé, überreichten das Zertifikat dieser Tage an Abwassermeister Arnd Millard, der für die Ausbildung der jungen Mitarbeiter verantwortlich ist. Engagiertes und gut ausgebildetes Personal, das auch bereit ist, sich den Auszubildenden zu widmen, ist eine der Voraussetzungen für eine Anerkennung durch den DWA-Landesverband. Diese ist für die Kläranlage im besonderen Maße gegeben und hierfür wurde die Anerkennung ausgesprochen.

Die Kläranlage Brohltal bildet seit Jahren Nachwuchskräfte nach Bedarf aus. Ganz aktuell wird eine Nachwuchskraft für 2021 gesucht. Bis zum 27. November 2020 läuft noch die Bewerbungsfrist zur Ausbildung als „Fachkraft für Abwassertechnik“. Nähere Infos gibt es unter www.brohltal.de unter der Rubrik „Rathaus-Online/Stellenangebote“

„Wir halten es für ganz besonders wichtig, jungen Kolleginnen und Kollegen Perspektiven in den, auf Kläranlagen möglichen, anspruchsvollen Berufsfeldern aufzuzeigen und Interesse für die Arbeit zum Wohle der Umwelt zu wecken. Die Anerkennung des Landesverbandes DWA bestätigt die hohe Qualität der Ausbildung und das große Engagement von Arnd Millard als Ausbildungsleiter. Dafür gebührt ihm großer Dank“, so Bürgermeister Johannes Bell.

Im Bereich der Verbandsgemeinde Brohltal werden die anfallenden Abwässer in den drei Kläranlagen in Burgbrohl, im Vinxtbachtal und in Hohenleimbach gereinigt. Die Aufgabenstellung ist ebenso klar wie komplex: Gewässerschutz auf Höchstniveau.

Dazu bedarf es nicht nur einer ausgefeilten Anlagentechnik. Auch fachlich gut ausgebildetes Personal ist wichtig. Zwei Abwassermeister und ein Team von acht technischen Mitarbeitern sorgen dafür, dass dies rund um die Uhr und an 365 Tage im Jahr funktioniert. Jährlich werden im Brohltal etwa 1,6 Milliarden Liter Abwasser aufgenommen, gereinigt, analysiert und danach wieder dem Wasserkreislauf zurückgeführt.


BUZ: Das Foto zeigt Bürgermeister Johannes Bell, Abwassermeister Arnd Millard und den Leiter des Entsorgungs- und Servicebetriebes Bad Breisig / Brohltal, Bernd Lischwé. (v.l.n.r.)

Veröffentlicht: Montag, 16. November 2020 12:10
Zugriffe: 100