Ortsgemeinde Niederzissen. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nachdem Westenergie Breitband bereits in Teilen von Niederzissen das Glasfasernetz ausgebaut hat, plant das Energieunternehmen nun eine weitere Anbindung eines Teilgebietes der Ortsgemeinde an das schnelle Internet.

Bei Erreichen einer Vorvermarktungsquote von 40 Prozent wird der Netzbetreiber ein Glasfasernetz in FTTH-Bauweise (FTTH = Fiber to the Home) ausbauen. Bis zum 31.12.2021 erhalten alle Anwohner in den Straßen Amselweg, Arweg, Auf Koisdorf, Fasanenweg, Finkenweg, Friedhofstraße, Heubachtal, Kapellenstraße, Hinter den Zäunen, Im Joch, Lerchenweg und Zehnthofstraße die Möglichkeit, einen kostenlosen Hausanschluss im Rahmen der Vorvermarktung abzuschließen.

Wenn wir gemeinsam Niederzissen als infrastrukturell gut aufgestellte Ortsgemeinde nachhaltig wachsen und weiter attraktiv bleiben wollen, ist dafür eine leistungsstarke digitale Infrastruktur unabdingbar. Insbesondere die Corona-Pandemie hat uns allen eindrücklich gezeigt, wie wichtig es ist, zu Hause einen schnellen und stabilen Zugang zum Internet zu haben – sei es für Homeschooling, Homeoffice oder auch andere Bereiche gesellschaftlicher Teilhabe.

Die Gemeinde Niederzissen unterstützt das Projekt intensiv. Deshalb kann ich nur an alle Bürgerinnen und Bürger im Ausbaugebiet appellieren, den Anschluss an die Zukunft jetzt nicht zu verpassen und das attraktive Angebot anzunehmen. Zu beachten ist auch die Wertsteigerung der Immobilie, die durch den Glasfaserhausanschluss gegeben ist.

Wer Interesse an einem Glasfaserhausanschluss im Ausbaugebiet hat, kann sich gerne an die Gemeinde Niederzissen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02636/800680 wenden. Die interessierten Anwohner werden anschließend an Christoph Heuser gemeldet, der sich um die Vorvermarktung kümmert. Er wird sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Im Internet kann man sich unter www.dsl-eifel.de/heubachtal einen Überblick über das Ausbaugebiet machen. Es besteht hier auch die Möglichkeit, über ein Formular direkt Kontakt zu Herrn Heuser aufzunehmen. Telefonisch ist Christoph Heuser unter 02632/4969205 und per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Wir sollten jetzt die für die nächsten Jahre sicherlich einmalige Gelegenheit nutzen, das Projekt auf den Weg zu bringen. Wenn man auch derzeit noch einen schnellen Internetanschluss hat, die Datenmengen werden in den nächsten Jahren weiter stark ansteigen. Nur ein Glasfaserhausanschluss kann hier mithalten und daher nochmals der Appel, einen Hausanschluss kostenlos zu beantragen.

Rolf Hans
Ortsbürgermeister

 

 


 Photo by Umberto on Unsplash

Veröffentlicht: Montag, 06. Dezember 2021 12:52
Zugriffe: 160