Kindertheater im Brohltal

Pettersson und Findus zu Gast in der Robert-Wolff-Halle Weibern! Am Samstag, dem 29. April 2017 erwartet junge und natürlich auch ältere Besucher in der Robert-Wolff-Halle in Weibern ein weiteres Highlight der Koblenzer Puppenspiele.

Björn Christian Küpper, der sich seit seinem 8. Lebensjahr der Kunst des Puppenspiels hingibt, zeigt um 15.00 Uhr mit seinem Ensemble das Kinderstück Findus und der Hahn im Korb nach den weltberühmten Kinderbüchern von Sven Nordqvist. Die Hauptpersonen sind ein alter Mann und sein sprechender Kater Findus:

Hühnererschrecken ist eine von Findus Lieblingsbeschäftigungen. Und die Hühner haben auch ihren Spaß daran. Bis Caruso, der Hahn, im Hühnerhof erscheint und den dummen Hühnern den Kopf verdreht. Seit Caruso auf dem Hühnerhof Einzug gehalten hat, ist bei Pettersson nichts mehr so wie früher. Prillan, Mathilda, Fia und wie die Hühnerdamen alle heißen haben nämlich nur noch Augen für den Hahn. Genau so einer hatte ihnen noch gefehlt. Findus versteht die Welt nicht mehr. Hat er ihnen nicht immer so schön die Zeit vertrieben? Wozu brauchen die dummen Hühner auf einmal einen Hahn? Er hat doch auch noch nie einen gebraucht. Nicht eine Sekunde in seinem ganzen Leben. Und dann erst die Kräherei! Das fängt ja schon an, wenn Findus noch nicht mal aufgewacht ist. Und dann geht das den ganzen Tag so. Wieder und wieder und immer noch einmal. Gibt es wirklich nichts, womit man dem Hahn das Krähen abgewöhnen kann?

Die Zuschauer dürfen sich auf witzige, sowie musikalisch und liebevoll in Szene gesetzte Aufführung mit handgefertigten Marionetten freuen. Die Koblenzer Puppenspiele, sowie die Strippenzieher der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal freuen sich auf viele begeisterte Zuschauer!

  • Wann: Samstag, 29. April 2017
  • Uhrzeit: 15.00 Uhr
  • Wo: MZT Robert-Wolff-Halle Weibern
  • Eintritt: Familien 12,00 €, Kinder 3,00 €, Erwachsene 4,00 €

 

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf:

Tourist-Information Ferienregion Laacher See,
Telefon: 02636 19 433
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Internet: www.ferienregion-laacher-see.de

Veröffentlicht: Freitag, 07. April 2017 11:49