Laacher See

Sonntag, 30. April, 10 Uhr! Glitzernd liegt der Laacher See inmitten der idyllischen Ferienregion Laacher See. Kaum vorstellbar, dass dieser vor 13.000 Jahren tonnenweise Gesteinsbrocken in die Luft schleuderte und hochexplosive Ascheströme durch die Täler schwemmte.

Heute sind zahlreiche vulkanische Ablagerungen und aufsteigende Kohlendioxid-Blasen in Ufernähe die leisen Zeugen dieser feurigen Zeit. Entdecken lassen sich die Spuren des gewaltigen Vulkanismus bei traumhaften Wanderungen in dieser herrlichen Landschaft rund um den imposanten Laacher See. In Begleitung eines erfahrenen Vulkanparkführers erkunden Interessierte am Sonntag, den 30. April ab 10 Uhr in rund zweieinhalb Stunden den Laacher See und erfahren hierbei viel Spannendes und Wissenswertes sowohl über die Kulturgeschichte wie auch über das Thema Vulkanismus und Geologie rund um den See.

Wer weiß zum Beispiel, dass am Ostufer des Sees über die Wasseroberfläche stets Kohlendioxide austreten, die sogenannten Mofetten?! Bewertet eine Gruppe der Fachleute die Mofetten als Ankündigung baldiger neuer Lacher Vulkanaktivitäten, so sprechen andere Wissenschaftler vom „kalten Atem“ des „ersterbenden Vulkans“.

Regelmäßig werden seit einigen Jahrzehnten die Ausgasungen im See gemessen und bewertet. Zurzeit und in naher Zukunft dürfte keine Gefahr vom Laacher Vulkan ausgehen, der Laacher Vulkan „schläft“. Gemeinsam erfahren und erwandern die Teilnehmer so manche Stelle, die bei einem „einfachen“ Spaziergang um den See leicht übersehen werden kann…


Treffpunkt am Sonntag, 30. April, 10 Uhr:

Tourist-Information Maria Laach (Großparkplatz neben dem Hofladen)

Tel.: 02636 194 33 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tourenpreise: Erwachsene 4 Euro; Kinder 2 Euro; Familien 10 Euro

 

 

Veröffentlicht: Donnerstag, 13. April 2017 10:11