In einem feierlichen Akt haben die Realschule plus Niederzissen und die Bundeswehr eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben.

Hierin verpflichten sich beide Partner gegenseitig bei der Förderung junger Menschen zu unterstützen und gemeinsame Projekte zur beruflichen Ausbildung der Jugendlichen zu entwickeln. Zusammen mit Schülerinnen und Schülern der neunten und zehnten Klasse fand daher schon ein reger Austausch statt. Auch die Möglichkeit ein Praktikum bei der Bundeswehr zu absolvieren übt für einige Schüler einen besonderen Reiz aus. Dabei sind die Möglichkeiten eine Berufsausbildung innerhalb der Bundeswehr zu beginnen besonders gut, sei es im Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz, als Radiologisch technische Assistentin oder im Führungsunterstützungsbatallion in Gerolstein als IT-Systemelektroniker um nur zwei Beispiele zu nennen.

„Die Bundeswehr als Kooperationspartner ist ein weiterer Schritt, den Schülerinnen und Schüler die vielfältigen beruflichen Chancen zu ermöglichen, die unsere Schule auszeichnet,“ so der Schulleiter Djelassi. Dem kann Herr Karlheinz Bolz, als Vertreter der Bundeswehr nur zustimmen, denn die Nachwuchsgewinnung im staatlichen Auftrag ist ihm ein großes Anliegen.

 

Veröffentlicht: Dienstag, 09. Mai 2017 10:38