Förderverein Burg Olbrück wählt neuen Vorstand und stellt Projekte vor

Dank personellem und finanziellem Einsatz blüht der Burg-Kräutergarten wieder! Einmal im Jahr kommen die Mitglieder des Fördervereins Burg Olbrück, der im Jahr 2010 von Bürgern aus der Verbandsgemeinde Brohltal und der Region gegründet wurde, zur Mitgliederversammlung zusammen

Ziel des Vereins ist die Förderung des Erhalts und der kulturellen Bereicherung der Burg Olbrück. In den behaglichen Räumlichkeiten der Kastellaney Burg Olbrück berichtete der Vorstand über die Tätigkeiten des vergangenen Jahres. Im Anschluss standen die turnusmäßigen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Nach dem formellen Teil spazierten die Teilnehmer sodann gemeinsam zum Kräutergarten. Hier hatte sich über den vergangenen Winter die mittlere Trockenmauer in ihre steinernen Einzelteile zerlegt, sodass eine Sanierung notwendig geworden war. Durch fachkundiges „Steinerücken“ wurde die Trockenmauer auf der mittleren Etage im Sommer saniert. Einen Teil der Kosten übernahm der Förderverein Burg Olbrück.

Doch nicht nur die Trockenmauer war in die Jahre gekommen, sondern auch die Beschilderung der Pflanzen war nicht mehr ansehnlich. So wurden auf Initiative des Fördervereins Burg Olbrück neue Erdspieße hergestellt und neue Arten-Täfelchen passend zum Buch von Walter Müller über den Kräutergarten gedruckt.

Im letzten Schritt haben Fördervereins-Vorstandmitglied Bernd Bläser sowie die Pflegerin des Kräutergartens, Rebecca Busch, mit großem Eifer und handwerklichem Können nahezu alle im Zuge der Sanierungsarbeiten „ausquartierten“ Kräuter neu gepflanzt und sämtliche Gewächse neu beschildert. Jetzt lädt der Kräutergarten auf Burg Olbrück wieder zur Entdeckung und zum Verweilen ein. Dank regelmäßigen Wässerns haben die Pflanzen jetzt eine gute Chance, sich auf der vulkanischen Quellkuppe wieder neu zu verwurzeln.

Wer mehr zur Pflanzenwelt und den Gewächsen der drei Kräutergarten-Etagen erfahren möchte, dem sei das Kräutergartenbuch von Walter Müller empfohlen, welches man für die Dauer seines Besuchs am Kassenhäuschen ausleihen oder auch käuflich erwerben kann. Zudem ist das Büchlein als „Nachschlagewerk für die Hosentasche“ auch in der Tourist-Info Vulkanregion Laacher See in Niederzissen für 9,90 Euro erhältlich.

Kontakt Förderverein Burg Olbrück:

Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.burg-olbrueck.de
Facebook: www.facebook.com/pages/Förderverein-Burg-Olbrück

Veröffentlicht: Mittwoch, 11. Oktober 2017 09:32