Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick

Die behütete Schule von nebenan

Realschule plus Niederzissen präsentierte sich an ihrem Tag der offenen Tür und konnte viele Schülerinnen und Schüler sowie Eltern begrüßen.

Kürzlich war es mal wieder soweit – die Brohltalschule Niederzissen öffnete ihre Pforten um alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, Eltern aber auch Interessierte herzlich zu begrüßen. Im Vordergrund des Tages stand zum einen, dass die Brohltalschule Niederzissen, die zugleich integrative Realschule plus ist, ihr Schulsystem, ihre schuleigenen Fächer und ihre Projekte vorstellt und diesbezüglich auch Fragen beantwortet. Dies geschah über Infoveranstaltungen, die von Schulleiter Timo Djelassi geführt wurden. Zum anderen wollte man aber nicht nur die graue Theorie vermitteln, sondern einen Einblick in das Leben an der Brohltalschule geben. Hierzu boten Lehrer und Zehntklässler regelmäßige Führungen durch die Schulgebäude und brachten die Eltern und Schüler dort hin, wo es richtig etwas zu sehen gab.

Weiterhin war es den Eltern, Schülerinnen und Schülern natürlich auch wieder möglich einen Blick in die Unterrichtsstunden zu werfen – und zwar nicht nur in die fünften Klassen, sondern auch in höhere Klassen. Ein besonderes Highlight für die Gäste war sicherlich die „Erlebnispädagogik“. Hierbei handelt es sich um eine Nachmittags-AG für alle fünften Klassen. Die Schülerinnen und Schüler meistern dort kleine sportliche Herausforderungen und stärken so ihre Teamfähigkeit, ihr Geschick, ihre Ausdauer und Geduld. Dazu müssen gemeinsam Hindernisse und Kletterparcours überwunden werden. Die Viertklässler waren hier aufgefordert mitzuklettern und erste Erfahrungen zu sammeln.

Ein weiteres Plus der Brohltalschule ist die Förderung der fünften Klassen, sowohl in Mathematik als auch in Deutsch. Auch hierzu hatten die Eltern der Viertklässler die Möglichkeit nähere Informationen zu bekommen und sich sowohl das DTR- Diagnoseverfahren als auch das Förderprogramm näher vermitteln zu lassen. Ebenfalls wurde den Eltern das Projekt BiG (=Berufsausbildung in Garantie) vorgestellt. Auch wenn es für die Viertklässler noch Zukunftsmusik ist, so stellten die Eltern begeistert fest, welche einmaligen beruflichen Chancen dieses Projekt den Schülern bietet und damit verbunden auch eine Sicherheit für die Zukunft.

Für die hervorragende Verköstigung sorgten wie immer der Schulelternbeirat und der Förderverein der Schule. In gemütlicher Atmosphäre mit Kaffe und Kuchen oder Würstchen und kühlen Getränken wurde so noch eine weiteres großes Argument für die Brohltalschule deutlich: Das Schulleben dort. Die enge Verbundenheit von Lehrern, Eltern und Schülern konnten die Gäste „live“ erleben, indem sie sich einfach umschauten, die Eindrücke wirken ließen und in die fröhlichen Gesichter schauten. Unterstrichen wurde die Eindrücke noch durch die hohe Zahl anwesender ehemaliger Schülerinnen und Schüler, die einfach immer wieder gerne an „ihre Brohltalschule“ kommen. Volles Haus herrschte rückblickend beim Tag der offenen Tür. Da viele Eltern nachfragten, betonte Schulleiter Timo Djelassi abschließend, dass alle Schüler aufgenommen werden.

Bilder und Bildunterschriften: ar. Foto: Die Schulküche unter der Leitung von Elke Rechmann, die HUS – Hauswirtschaft und Sozialwesen unterrichtet, ist stets ein Magnet für die Besucher. Gerne erläuterte sie mit ihren Schülern alle Inhalte des interessanten Faches und wieviel dahintersteckt.

Zugriffe: 481