„Andere Klöster – andere Sitten!“ - Vortragsreihe in Maria Laach

Vortrag am 20.01.2018: „Klosterleben zwischen Schule und Mission“! Frei nach dem bekannten Stichwort „Andere Klöster – andere Sitten!“ startete im November 2017 eine neue einjährige Vortragseihe vor dem Hintergrund der Feier zum 125. Jahrestag der Wiederbesiedlung der Abtei Maria Laach.

Dabei will das Kloster weniger die Vergangenheit in den Blick nehmen als vielmehr in die Zukunft schauen und auch die Freunde und Nachbarn des Klosters zu Gottesdiensten und Veranstaltungen einladen.
Viele Menschen blicken auf Maria Laach und doch scheinen Kirche und Klöster für immer mehr Menschen eine fremde Welt zu sein, die oft mehr über schlechte Presse, als über faktisches Kennen erfahren wird. Mit dieser Reihe will die Abtei einen Einblick in die so vielfältige Lebenswelt von Orden und Klöstern und deren Aufgaben weit über Maria Laach hinaus ermöglichen und hat dazu Ordensfrauen- und Männer und Priester eingeladen, aus ihrem konkreten Lebensumfeld zu berichten und auf die Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer einzugehen.

Zum zweiten Abend konnte Pater Dr. Timotheus Bosch OSB, Prior in der Erzabtei St. Ottilien gewonnen werden. Die Erzabtei St. Ottilien ist das zahlenmäßig größte Kloster im Deutschsprachigen Raum. Die Geschichte dieser Abtei ist eng mit der Missionsgeschichte des 19. Jahrhunderts verbunden; viele Klostergründungen weltweit gingen von diesem Kloster aus und gehören zur weltweiten Benediktinerkongregation von St. Ottilien. Doch nicht nur die Mission in der Welt, sondern auch das christliche Zeugnis für die Jugend ist ein wesentlicher Bestandteil des klösterlichen Alltags von Anfang an, welches täglich am Gymnasium der Erzabtei weitergegeben wird. Pater Timotheus ist als Prior die rechte Hand des Erzabtes, ist als Lehrer am Gymnasium tätig und bei ihm laufen viele Fäden zusammen. Wie er dies alles schafft, erzählt er uns in der Aula.
Bis zu seinem Eintritt ins Kloster im Jahr 2005 arbeitete und studierte Pater Timotheus Bosch, promovierte Physiker, an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland. 2006 trat er in die Erzabtei St. Ottilien ein, studierte Theologie in Rom, legte 2010 die ewigen Gelübde ab und wurde 2012 zum Priester geweiht. Pater Timotheus unterrichtet als Mathe-, Physik- und Religionslehrer am Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien und ist dort auch in der Schulseelsorge tätig. Seit 2014 ist er Prior in der Erzabtei.

Der zweite Abend in der Reihe „Andere Klöster – andere Sitten“ beginnt am 20. Januar 2018 um 20:00 Uhr in der Aula der Abtei Maria Laach. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

 

Veröffentlicht: Donnerstag, 11. Januar 2018 10:01