Vortrag im Rathaus Niederzissen Thema: „Die Kunst des Nichtstuns“

Donnerstag, 16. August 2018, 19.00 Uhr! VOLLBESCHÄFTIGUNG haben wir erreicht; jedoch in einem anderen Sinn.

Die meisten Menschen haben Vollbeschäftigung, weil sie durchgehend beschäftigt sind: frühstücken, zur Arbeit fahren, arbeiten, Hausarbeit machen, Sport machen, sich entspannen, zu Abend essen und ins Bett gehen. Und wenn doch im ein oder anderen Moment mal nichts zu tun wäre, wenn wir z.B. irgendwo warten, greifen viele direkt zum Smartphone und sind wieder beschäftigt. Auch wenn mal ein Moment der Ruhe aufkommt wird dieser schnell gefüllt, indem man z.B. das Frühstücksfernsehen oder Musik einschaltet. Zeit für Ruhe & Muße? Fehlanzeige. Und selbst wenn Muße aufkommt, wird heute darunter meist „sich erholen“ oder „Wellness machen“ verstanden, was ja wieder Aktivitäten sind.

Um jedoch mal wieder wirklich „runterzukommen“, braucht es Zeiten des bewussten Nichtstuns. Aber wie „tut“ man denn Nichts und wie wirkt sich „Nichts“ positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit aus? Das ist das Thema des Impulsvortrags „Die Kunst des Nichtstuns“ von Günter Burzywoda, im Rahmen der Vortragsreihe der Verbandsgemeinde Brohltal am Donnerstag, 16. August 2018, um 19:00 Uhr im Rathaus Niederzissen. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist wie immer nicht erforderlich.

Veröffentlicht: Freitag, 13. Juli 2018 09:23