„Ganz grosses Kino“ - Konzerte bei der diesjährigen Ars Vulcanica

Weltmusiker geben sich bei der Kulturwoche sagenhaft-musikalisch die Klinke in die Hand! Wer auf handgemachte Musik steht, der sollte keines der Konzerte verpassen.

Was die Organisatoren - Verbandsgemeinde und Stadt Mendig, in Zusammenarbeit mit der Familie Schlags und der Vulkanbrauerei - der Kulturreihe „Ars Vulcanica“ in diesem Jahr zu bieten haben, kann sich sehen lassen. Musiker aus Neuseeland, Schottland, Irland, Frankreich und Australien sind zu Gast in der Vulkanregion um den Laacher See. Und es wird sagenhaft musikalisch.

In Ihren Heimatländern gehören sie zu den ganze Großen der jeweiligen Musikszene. Nach Deutschland kommen sie, um das zu erleben, was in ihrer Heimat nicht mehr so oft möglich ist. Kleine Konzerte mit direktem Kontakt zum Publikum. Bereits im letzten Jahr konnte man im Rahmen dieser Reihe bereits drei Konzerte veranstalten. Und keines endete ohne standing ovations. Man sollte sich die Termine schonmal unbedingt vormerken.

Sonntag, 19. August 2018
Mendig, Florinshof – Dave Alley Band

Ozeanische Musiker zu Gast in Mendig

Ars Vulcanica – Sagenhaft musikalisch - begrüßt die Dave Alley Band

Die Organisatoren freuen sich besonders, daß bei der Reihe „Ars Vulcanica – sagenhaft musikalisch“ Spitzenmusiker aus Neuseeland und Australien zu Gast in Mendig sind.

Dave Alley ist ein großartiger Musiker, der bereits durch Neuseeland und Europa tourte und sein Publikum begeistert zurück ließ. Er ist ein Meister auf seinen Instrumenten, sei es Gitarre, Percussion oder mit seiner Stimme. Dies ermöglicht ihm unglaublich gefühlvolle Musik mit jedem zu spielen, mit dem er die Bühne betritt. Daves Musik hat viele Aspekte, die von virtuoser Solo-Gitarre über Weltmusik bis zu geschickt geschriebenen poetischen Liedern und rhythmischen perkussiven Grooves reichen. Die Wurzeln seiner mit akustischer Gitarre gezauberten Musik finden sich in der Weltmusik, Blues, Rock, Reggae, Funk, Folk und in südpazifischen Stilen.

Mit Dave Alley spielen die nicht minder bekannten Musiker Jon Sanders und Rod Redgrave.

Jon Sanders gilt als virtuoser Bouzouki-Spieler, Gitarrist und Komponist. Seine Musik ist beeinflusst von Jazz, Zigeuner, Funk, Arabisch, Latino und keltischen Stilen. In der Dave Alley Band spielt er Bass und Bouzouki

Rod Redgrave ist ein neuseeländischer Multiinstrumentalist, der hauptsächlich Schlagzeug, Percussion und Bass spielt. Sein melodischer Groove war eine feste Größe für viele neuseeländischen Bands wie Billy TK, Tamani (westafrikanisches Trommeln), Freaky Meat und Black Sand Diva.Das Trio hat in den letzten zehn Jahren mehrmals auf Festivals und Shows in ganz Neuseeland zusammengearbeitet, um das Publikum mit ihrer großartigen Synergie zu begeistern. Und das wird auch bei Ihrer Europatournee geschehen. Es ist eine ganz besondere Freude, daß die drei Virtuosen am Sonntag, den 19.08.2018 um 19.00 Uhr zu Gast im historischen Ambiente des Florinshofes sind. 

Sonntag, 04. November 2018
Mendig, Vulkanbrauerei – John Doyle und Mick AcAuley

Masters oft the Irish Folk

Grammy-Nominierter Gitarrist John Doyle und STING-Akkordeonist Mick McAuley zu Gast in der Reihe „Ars Vulcanica“- sagenhaft musikalisch

Die Organisatoren der Ars können stolz auf den nächsten Coup sein. Einer der besten Folk-Gitarristen der Welt – John Doyle -  und der ebenso bekannte Akkordeonist Mick McAuley sind am 04. November zu Gast in der Mendiger Vulkanbrauerei. Stilecht und vielleicht bei einem Original in Whisky-Fässern gereiftem Bier. Beginn ist um 19 Uhr.

John Doyle – legendärer Gitarrist, Sänger, Liedermacher, Komponist, Produzent und Koryphäe des Irish Folks - ein „Powerhouse“ des rhythmischen Gitarrenspiels, ein einzigartiger, vielseitiger, innovativer und epochaler Musiker, der bereits (Ex-)Präsident Obama live beeindruckte und Joan Baez als Musikdirektor, Gitarrist und Sänger bei ihren Tourneen begleitete.

Kaum einem Künstler dieses Genres wird mehr Respekt gezollt als John Doyle, kaum ein Musiker ist als Studiogitarrist, Songwriter oder Performer so begehrt. Nicht umsonst heimste er 2010 eine Grammy-Nominierung ein.

Mick McAuley – Meister des Knopfakkordeons, des Melodeons, der Concertina, der Whistles und der Gitarre…, begnadeter Komponist und Songwriter, seit vielen Jahren weltweit auf Tourneen und als Studiomusiker unterwegs. Für STING spielte der in der Broadway Production „The Last Ship“ Melodeon. Seine Musik ist zwar fest in der irischen Tradition verankert, aber er ist überzeugter Verfechter einer Bewegung, die die musikalischen Grenzen dieser traditionellen Musik durchbricht, um sie einem breiteren und vielschichtigeren Publikum in der ganzen Welt näher zu bringen. Wie John Doyle ist er bereits seit langem Mitglied der irisch-amerikanischen Formation „Solas“ und hat mit dieser Band nicht nur zahlreiche Tourneen bestritten, sondern auch neun Alben aufgenommen und internationalen Ruhm erlangt. Der Boston Herald pries SOLAS als „beste traditionelle irische Band weltweit“.

Freitag, 21. Dezember 2018
Mendig- Laacher-See-Halle, Christoph Sauniere und Joanne McIver

„Celtic Folk“ – ein schottisch-irisches Konzert am Winterabend

Harfinist aus „Titanic“, „der englische Patient“ und „Star Wars“ wieder zu Gast in Mendig

Sie waren bereits im letzten Jahr ein voller Erfolg. Und jetzt gibt es für alle Fans dieser professionellen Musik einen Nachschlag. Bei ihrem zweiten Konzert gastieren Christoph Sauniere aus Frankreich und Joanne McIver aus Schottland wieder in der Mendiger Laacher-See-Halle. Unter dem Motto „Celtic Folk“ werden die hoffentlich wieder reichlich strömenden Gäste einen wundervollen Abend mit schottischen und irischen Klängen erfahren. Einfach sich in der hektischen Vorweihnachtszeit einmal fallen lassen und der Musik dieser zwei begnadeten Musikern lauschen.

Christoph Sauniere ist in Frankreich der Harfinist schlechthin, der viele Hallen füllt. Nach Stationen bei den National Symphonic Orchestre de France und dem Royal Scottish National Orchestra wurde er unter anderem für die Filmmusiken von „Titanic“, „Star Wars“, „der englische Patient“ und „Alien IV“ verpflichtet und setzte den Soundtracks seinen Stempel auf. Sein ausdrückstarkes und vielfältiges Spiel zeugt von musikalischer Brillanz und Feinfühligkeit.

 Joanne McIver ist als Dudelsackspielerin, die neben den Highland Bagpipes auch Querflöte und Whistleflöten meisterhaft spielt. Die Schottin zaubert auf Ihren Instrumenten verträumte Melodien und mitreißende Reels und Jigs. Wenn sie singt, geht jedem das Herz auf. Die von der schottischen Isle of Arran stammende Musikerin spielt bei der britischen Botschaft in Paris bei allen offiziellen Anlässen.

Auch Joanne McIver hat schon bei verschiedenen Soundtracks als Studiomusikerin mitgewirkt. Beispielhaft ist der Oscar-nominierte Streifen „Vatel“ genannt.

Zusammen haben die beiden bereits 4 Alben herausgebracht und arbeiten seit über 10 Jahren zusammen. Das Konzert findet am Freitag, dem 21. Dezember 2018 um 20.00 Uhr in der Laacher-See-Halle statt und sie präsentieren ihr neues Album.

 

Karten für alle Veranstaltungen gibt es ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen:

Tabakwaren Blum,
Poststrasse 27, 56743 Mendig, Tel: 02652-4462

Modehaus Mintgen, Teichwiese 15, 56743 Mendig, Tel.: 02652-3715

Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Mendig, Marktplatz, Mendig, Tel: 02652-98000

Sowie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veröffentlicht: Freitag, 13. Juli 2018 13:04