Tobias Krupp (3.v.r.) übernimmt die Arbeiten in der Kläranlage „Oberes Nettetal“.

Die Kläranlage „Oberes Nettetal“ zwischen Riedener Mühle und Weibern hat einen neuen Leiter der technischen Anlagen. Tobias Krupp übernimmt seit Anfang August diese Aufgaben.

Sein Vorgänger Erich Buhr ist in den verdienten Ruhestand verabschiedet worden. Verbandsvorsteher des Zweckverbandes „Kläranlage Oberes Nettetal“ ist Brohltals Bürgermeister Johannes Bell. Er übertrug jetzt offiziell die Aufgaben zur Führung der Kläranlage an Tobias Krupp im Beisein der Werkleiter Rolf Flerus (Brohltal), Andreas Loeb (Mendig) und Mathias Steffens (Vordereifel) sowie Mitarbeitern des Entsorgungs- und Servicebetriebes.
Gemeinsam wünschten sie Tobias Krupp alles Gute und viel Erfolg bei der Ausführung der neuen verantwortungsvollen Aufgabe.

Tobias Krupp ist seit dem 1. Oktober 2011 beim Entsorgungs- und Servicebetrieb Bad Breisig/Brohltal beschäftigt. Er absolvierte von 2012 bis 2014 eine Ausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik. Damit verfügt er über die notwendigen Kenntnisse sowie sieben Jahre Berufserfahrung und ist für die neuen Aufgaben bestens gerüstet. Bisher hat er auch schon Vertretungsaufgaben an seiner neuen Arbeitsstätte übernommen.

Die Kläranlage „Oberes Nettetal“ wurde in den Jahren 1974/75 errichtet und entsorgt die Abwässer von insgesamt 10 Ortsgemeinden aus den Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Vordereifel. Im Jahr 2007 erfolgte der Abschluss aufwendiger Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen mit Investitionen von fast 5 Millionen Euro.

BUZ: Tobias Krupp (3.v.r.) übernimmt die Arbeiten in der Kläranlage „Oberes Nettetal“

Veröffentlicht: Mittwoch, 15. August 2018 12:08