Familie Genn | Landjugend Rheinland-Nassau

Das Netzwerk Agrarmedien hat in diesem Jahr wieder deutschlandweit Bauernfamilien gesucht, die Generationsübergreifend innovative Betriebskonzepte umsetzen, indem sie den Betrieb für die Zukunft fit machen, das Leben im Dorf bereichern, ihre Heimat oder das Bild der Landwirtschaft in der Gesellschaft verbessern.

Aus den Bewerbungen hat eine Jury den Keltenhof in Wehr für die Endrunde mit 12 Betrieben ausgewählt. Gemeinsam mit seinen Söhnen Mathias (30) und Lukas (23) führt Joachim Genn (56) einen Bullenmast- und Ackerbaubetrieb in Wehr. Mit Vater Richard (82) gibt es vier Landwirtschaftsmeister aus drei Generationen auf dem Betrieb.

Ehrenamtliches Engagement und öffentlicher Dialog sind Familie Genn sehr wichtig. Gerne stellt sie sich den Fragen von Verbrauchern. Besucher sind auf dem Keltenhof immer willkommen. Mutter Gerhild koordiniert Hofbesuche für die interessierte Öffentlichkeit und verfasst eigene Presseberichte. Mathias beteiligt sich am YouTube-Videoprojekt „agriKULTUR“.

Jetzt gilt es bis zum 24. September auf www.agrar-familie.de für die Familie Genn abzustimmen. Jetzt abstimmen!


Foto: Landjugend Rheinland-Nassau

Veröffentlicht: Mittwoch, 29. August 2018 09:47