Der Breitbandanschluss ist für Unternehmen ein wichtiger Standortvorteil, der oftmals für oder gegen eine Ansiedlung entscheidet. In der Verbandsgemeinde Brohltal wurde von 2008 bis 2014 in 14 Orten eine Verbesserung der Breitbandversorgung erzielt. In den Gewerbegebieten Kempenich und Spessart können Bandbreiten mit bis zu 100 Mbits abgerufen werden und in den Industriegebieten Scheid und Brohltal Ost/A 61 werden den Unternehmen Glasfaseranschlüsse bis ins Haus angeboten. In der Verbandsgemeinde Brohltal hat man von Anfang an auf die verschiedenen Techniken und Unternehmen gesetzt. Dadurch konnten die Orte je nach technischen und topografischen Gegebenheiten mit schnellerem Internet versorgt werden.

Insgesamt wurden ca. 630.000,- Euro in den Breitbandausbau investiert. Für die Projekte sind GAK-Mittel (Förderprogramm von EU, Bund und Land) mit einer Gesamtsumme von ca. 500.000,- Euro geflossen. Somit verbleibt bei den Ortsgemeinden ein Eigenanteil von ca. 130.000,- Euro. „Wir sind gemeinsam mit den Ortsgemeinden im Brohltal dabei, die restlichen Orte im Brohltal besser mit schnellerem DSL zu erschließen. Mit Unternehmen wie RWE stehen wir in ständigem Kontakt“, so Bürgermeister Johannes Bell, der Bandbreiten in allen Orten mit bis zu 50 Mbit/s anstrebt. „Nur so können wir im Vergleich mit den nahe gelegenen Ballungszentren punkten“, ist sich Bell sicher.

Übersicht:

2008
Ortsteil Oberdürenbach-Schelborn durch disquom-funktechnik versorgt.

2009
Galenberg und Teile von Nieder- und Oberdürenbach und Oberzissen werden durch Funkantennen vom Bergfried der Burg Olbrück versorgt.

2010
Spessart und Gewerbegebiet Kempenich/Spessart erhalten durch INEXIO bis zu 100 Mbits. Brenk erhält durch disquom funktechnik bis zu 25 Mbits.

2012
Engeln erhält durch disquom funktechnik bis zu 25 Mbits.

2013
Hohenleimbach erhält durch INEXIO bis zu 100 Mbits. Kempenich erhält durch INEXIO bis zu 100 Mbits. Glees, Wehr und Weibern erhalten durch RWE/Vodafone bis zu 100 Mbits.

2014
Schalkenbach erhält durch Deutsche Telekom bis zu 50 Mbits.

2015
Industriegebiete Brohltal Ost/A 61 und Scheid erhalten Glasfaser bis ins Haus. Burgbrohl - Oberlützingen erhält durch Deutsche Telekom bis zu 50 Mbits.

2016
Wassenach erhält durch RWE bis zu 100 Mbits.

2017
Burgbrohl, Dedenbach, Galenberg, Niederdürenbach, Niederzissen, Oberdürenbach und Oberzissen werden durch RWE ausgebaut und erhalten bis zu 50 Mbits.